Schlagwort-Archive: Verfassungstag

11.08.1921 aus „Heute keine Schüsse – Berlin in der Weimarer Republik“

Elsa, Margarete, die Mädchen und ich waren bei der Feier des Verfassungstages zum Reichstag. Vor dem Reichstag ein Volksfest mit Militärmusik. Die Kinder scharten sich um einen Straßenhändler, der in einem Glaskasten über offener Flamme Maiskörner röstete. Schneeflocken. Mit Himbeersirup übergossen sind sie die neue Köstlichkeit dieses Sommers. Ein buntes Fest. Die Menschen trugen leichte Sommerkleider. Zwei riesige Masten mit schwarz-rot-goldenen Fahnen schmückten den Platz. Alle Türen des Reichstags waren geöffnet. Ernst war drinnen, um für die Illustrierte Wochenzeitung zu berichten.

Stellt Euch den riesigen Platz vor dem Reichstag voller Menschen vor. Der Verfassungstag war im Berlin der Weimarer Zeit zumindest in den ersten Jahren ein großes Volksfest. Später kamen dann immer mehr auch  Demonstrationen und Ausschreitungen am Verfassungstag dazu.